Kreis Haßberge — Der Kreisverband des Roten Kreuzes Haßberge sammelt am Samstag, 17. Oktober, Altkleider. Ehrenamtliche Helfer holen die aussortierten Altkleider frei Haus ab. Die Sammlung ist laut Mitteilung des Roten Kreuzes ein wichtiger Beitrag dafür, Not leidenden Menschen zu helfen und den Kreisverband in seinen vielfältigen sozialen Arbeiten zu unterstützen.


Am Straßenrand

Die Altkleidersäcke sollen am Samstag ab 8 Uhr gut sichtbar am Straßenrand stehen, informiert das Rote Kreuz. Die Sammelteams sind bis in den Nachmittag hinein unterwegs.
Gut erhaltene Kleidung landet zum Teil bei der Kleiderkammer des Roten Kreuzes, wo sich Bedürftige Bekleidung aussuchen können. Ein anderer Teil wird in Lagern deponiert, die für Katastrophenfälle unterhalten werden. Ein Großteil der Kleidung wird vom Roten Kreuz verkauft, um mit dem Erlös Mittel für die Rot-Kreuz-Arbeit auf Kreisverbandsebene zu beschaffen.


Flüchtlinge frieren

Natürlich wird nach wie vor Bekleidung für Flüchtlinge benötigt. "Der Winter steht vor der Tür", sagt Wolfgang Zweverink, Katastrophenschutz-Beauftragter beim Kreisverband. Wurde bislang überwiegend Sommerbekleidung gespendet, besteht nun Bedarf an gut tragbarer Winterkleidung und Winterschuhen. "Diese kann nach wie vor an allen vier Rot-Kreuz-Häusern in Haßfurt, Ebern, Hofheim und Eltmann abgegeben werden."
Bei Nachfragen können sich Bürger an die Zentrale im Kreisverband Haßberge wenden, Telefon 09521/95500. mic