Der Besuch von Blutspendeterminen ist in Bayern auch während des Lockdowns weiterhin möglich und notwendig. Das Bayerische Ministerblatt vom 15. Dezember listet die Blutspende explizit als triftigen Grund zum Verlassen der Wohnung auf. Die angebotenen Termine des Blutspendedienstes des Bayerischen Roten Kreuzes (BSD) unterliegen strengsten hygienischen Regularien, welche über den gesamten bisherigen Zeitraum der Corona-Pandemie erfolgreich umgesetzt wurden, heißt es in einer Pressemitteilung des BSD. Es bestehe mit den ergriffenen Maßnahmen kein erhöhtes Ansteckungsrisiko beim Besuch der Blutspende. Alle Termine sowie eventuelle Änderungen, aktuelle Maßnahmen und Informationen rund um das Thema Blutspende in Zeiten von Corona sind unter Tel. 0800/11949 11 (8 und 17 Uhr) oder auf www.blutspendedienst.com abrufbar. Die nächsten Termine im BRK-Kreisverband Bamberg sind am Donnerstag, 7. Januar, von 17 bis 20.30 Uhr in der Volksschule Königsfeld (Schulstraße 6), am Montag, 11. Januar, von 16 bis 20 Uhr in der Aula der Volksschule Zapfendorf (Schulstraße 7), am Donnerstag, 14. Januar, von 16 bis 20.30 Uhr in der Grundschule Scheßlitz (Ostlandstraße. 1), am Freitag, 15. Januar, von 16 bis 20 Uhr in der Grund- und Mittelschule Hirschaid (Alleestraße 1). Lediglich der für 8. Januar geplante Termin in Burgebrach wurde abgesagt. Archivfoto: Christian Charisius/dpa