Rotary International ist weltweit der älteste Club, er wurde bereits 1905 ins Leben gerufen, in dem sich Frauen und Männer für wohltätige Zwecke und zur Förderung von Freundschaft und gutem Willen treffen. Weltweit setzen sich 1,2 Millionen Frauen und Männer in rund 30 000 Clubs für eine Idee ein: Rotary ist selbstloses Dienen für andere.

So leistet der Rotary Club Bad Kissingen als Serviceclub humanitäre Hilfe überregional, in der Region und in der eigenen Stadt, setzt sich für Völkerverständigung und Frieden ein. Auf regionaler Ebene setzt sich der Rotary Club Bad Kissingen mit seinen 61 Mitgliedern besonders für Bildung und Kultur, für berufliche und soziale Integration, gegen Analphabetismus und für Gewaltprävention ein.

Ein Beispiel, wie diese Unterstützung konkret aussieht: 4500 Euro spendete der Rotary Club Bad Kissingen im Rahmen seiner jährlichen Weihnachtsspendenaktion an die "Station Regenbogen Würzburg/Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder". Mit dieser Summe finanzieren die Rotarier das Projekt "we talk about it", welches im Rahmen der Nachsorge stattfinden wird.

Bei dieser Online-Veranstaltung haben die jugendlichen Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Möglichkeit, an einem Tag eine eigene Talkshow zu gestalten. Sie können sich dafür selbst Beiträge ausdenken und hierzu Filmmaterial sammeln oder aufnehmen. Am Ende wird mit Unterstützung in einem Studio, eine richtige Show zusammengeschnitten, so wie man es aus dem Fernsehen kennt. Es soll sogar ein Podcast daraus erstellt werden, der veröffentlicht werden kann.

Das Projekt findet im Rahmen des regelmäßigen "Bunten Abends" statt, wobei sich die jungen Patienten und deren Geschwister mit anderen Betroffenen austauschen können. red