Die "Rosenkinder" (Kindergruppe des Gartenbauvereins) haben in ihrer ersten Aktion in diesem Jahr Vogelfuttertöpfe gebastelt.

In der Küche des Feuerwehrhauses erhitzten die Kinder zunächst in großen Töpfen Pflanzenfett und rührten dann das Vogelfutter unter. Da das Gemisch anschließend erst einmal draußen abkühlen musste, blieb genug Zeit für eine Stärkung mit Kuchen und Getränken.

Selbst mitgebrachte Blumentöpfe aus Ton wurden anschließend erst mit Fäden zum Aufhängen versehen. Dann durfte jedes Kind die abgekühlte Futtermasse in seinen Topf füllen. Zum Schluss wurde noch ein Stöckchen in die Masse gesteckt, damit die Vögel beim Essen auch etwas zum Festhalten haben.

Während die fertigen Vogelfuttertöpfe weiter abkühlten, ließen die Kinder und Eltern den Nachmittag gemütlich mit Gesellschaftsspielen ausklingen.

Als nächste Aktivitäten sind eine Müllsammelaktion, eine Osterrallye und das gemeinsame Anpflanzen des Rosengartens geplant. Michael Zillig