Bad Staffelstein — Mit Clementina Culzoni und "Puro Tango" wartet das Veranstaltungs-Programm der Kultur-Initiative Bad Staffelstein (KIS) am Freitag, 16. Januar, gleich zu Beginn des neuen Jahres mit einem Highlight und außergewöhnlichen Erlebnis auf.
Culzonis Auftritt vor einem Jahr war einer der schönsten Veranstaltungen der KIS in ihrem fast 20-jährigen Bestehen überhaupt: voll Romantik, lustig und voller Lebensfreude. Dieses Mal liegt der Schwerpunkt bei der Tango-Musik ihrer südamerikanischen Heimat Argentinien. Zu ihrem Begleiter am Klavier, Rainer Ambrust, kommt daher noch Almut Wellman mit dem charakteristischen Instrument des Tango, dem Bandoneon.

Wiedererkennungswert

Clementina Culzoni ist eine sympathische Künstlerin, die mit ihrem strahlenden Lächeln von erster Sekunde an ihr Publikum in den Bann zieht und die Bühne restlos ausfüllt. Mit ihrer facettenreichen Stimme zaubert sie die verruchten Rotlichtviertel von Buenos Aires hautnah auf die Bühne. Mit Witz, Rhythmus, Tiefsinnigkeit und Ausdrucksfreude inszeniert die Vollblutmusikerin mit ihrem traditionellen Tango-Ensemble Gesang, Klavier, Bandoneon, "Puro Tango" lässt den Tangotakt vibrieren. Clementina Culzoni, mal melancholisch, mal frech, mal romantisch, ein gewaltiges Kraftbündel, eine Verwandlungskünstlerin und eine Sopranstimme mit Wiedererkennungswert.
Der argentinische Tango hat in seiner hundertjährigen Geschichte viele Veränderungen erlebt. Clementina Culzoni verbindet stilistisch die Zeit der hohen lyrischen Stimmen der ersten Tango-Sängerinnen mit der warmen Tiefe der 60er-Jahre im romantischen Tango. Mühelos schreitet sie mit ihrer wandlungsfähigen Stimme durch die Grobheiten der Tragikomödie eines Tita Merellos und des Philosophischen Sprachtango von Enrique Discépolo.
Die KIS-Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr - Einlass ist ab 19 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf beim Kur- und Tourismus-Service Bad Staffelstein, über die KIS-Homepage www.kis-badstaffelstein.net oder an der Abendkasse. red