Neustadt — Werke der Romantik erklingen beim Sinfoniekonzert mit dem Orchester der "Gesellschaft der Musikfreunde Neustadt" an diesem Samstag (20 Uhr). Zum Auftakt in der Mehrzweckhalle Heubischer Straße steht die Ouvertüre D-Dur D 556 von Franz Schubert auf dem Programm. Als Erstaufführung in Neustadt folgt die 5. Symphonie h-Moll des 1801 in Prag geborenen Komponisten, Geigers und Kapellmeisters Johann Wenzel Kalliwoda. Den Abschluss bildet das Violinkonzert e-Moll von Felix Mendelssohn Bartholdy. Solistin ist die Geigerin Gertrud Schilde, die in Neustadt bereits mehrfach in Orchester- und Kammermusikkonzerten zu hören war. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Hans Stähli.
Kartenbestellungen bei Hans-Rudolf Timmig (Telefon. 09568/3392), Vorverkauf: Zinngießerei Witter (Neustadt), Buchhandlung Riemann (Coburg), Touristinformation Sonneberg. ct