Am Sonntag ist eine 21-jährige Roller-Fahrerin auf der Heroldsberger Straße in Kalchreuth (Kreis Erlangen-Höchstadt) gestürzt. Grund des Sturzes war eine nicht an die Straßenverhältnisse angepasste Geschwindigkeit. Auf der Fahrbahn waren Unebenheiten, die im Zuge vorangegangener Straßenarbeiten mit Schotter aufgefüllt worden waren. Da keinerlei Hinweisschilder angebracht waren, die auf eine schlechte Fahrbahn hingewiesen hätten, wurde nachträglich durch den Bauhof eine Warnbarke aufgestellt. Die Studentin verletzte sich durch den Sturz leicht. Ihr Roller wurde verkratzt. Der Sachschaden beträgt circa 500 Euro.