Voraussichtlich bis Mitte nächster Woche dauert eine Baustelle, die seit Dienstagabend auf der Würzburger Straße eingerichtet ist. In Höhe des alten Wasserwerkes ereignete sich ein Rohrbruch an der Hauptwasserleitung.
Da sich das Leck mitten in der Straße befindet, musste die Fahrbahn einseitig gesperrt und mit einer Ampelregelung versehen werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Herzo Werke. Mit Ausnahme von zwei Anwesen in unmittelbarer Nähe, für die eine Notversorgung eingerichtet wurde, sei die Wasserversorgung für das Stadtgebiet aber sichergestellt.
Für Heiner Zollhöfer aus Herzogenaurach, dessen Betrieb die Bereitschaft übernimmt, kam die Alarmierung zur ungünstigsten Zeit. Es war viertel vor sechs, sagte er dem FT, als der Anruf kam. Er habe sich gerade ein Getränk geöffnet und auf das EM-Fußballspiel gefreut.
Da kam der Einsatz dazwischen. Also, Flasche wieder zu und ab auf die Baustelle. Aber was soll's - die letzte halbe Stunde habe er dann noch mitbekommen, immerhin, sagte er und schmunzelte.
Viel Tore hat er jedenfalls nicht verpasst. bp