von unserem Mitarbeiter Stephan Stöckel

Lichtenfels — Am 27. September 2007 erlebten die Besucher in der Kulmbacher Kleinkunstkneipe "Desert Pinguin" eine Sternstunde des modernen Blues-Rock. Das australische Trio "Vdelli", bundesweit bekannt aus der Harald-Schmidt-Show, hatte einen erstklassigen Sound aus seinem Rock-'n'-Roll-Hut gezaubert, der die Besucher in seinen Bann zog. Am Donnerstag, 12. März, wollen Sänger und Gitarrist Michael Vdelli, Schlagzeuger Ric Whittle und Bassist Leigh Miller das Kunststück ein weiteres Mal wiederholen. Ort des Geschehens wird diesmal die Korbstadt Lichtenfels sein. Die St.-Georgs-Pfadfinder und die Stadt Lichtenfels haben die von Kritikern hochgelobte Band zu einem Konzert in das Stadtschloss eingeladen. Ab 20 Uhr werden die Musiker von "down under" das altehrwürdige Gebäude mit wuchtigem Bluesrock in seinen Grundfesten erschüttern.
Dass Gruppen vom fünften Kontinent auf dem Gebiet der Rock- und Popmusik Spitze sind, wissen wir spätestens seit den Hardrockgiganten "AC/DC" oder der Poplegende "Crowded House". Das Trio "Vdelli" aus der westaustralischen Metropole Perth hatte bei seinem Gastspiel in Kulmbach diese Sichtweise eindrucksvoll untermauert. Es brachte die Fans mit seinem opulenten Sound in Wallung - und lockte viele von ihnen auf die Tanzfläche. Von Anbeginn an spürte man, dass Gitarrist Michael Vdelli, Schlagzeuger Ric Whittle und der damalige Bassist Troy Gennoe, der inzwischen vom eingangs erwähnten Leigh Miller ersetzt wurde, im Vorprogramm international renommierter Bands und Künstler wie "ZZ Top" oder "B.B. King" zu einem erstklassigen Ensemble herangereift sind.

Temporeich und präzise

Aus den drei Musikern ragte vor allem Schlagzeuger Ric Whittle hervor, der durch sein temporeiches und präzises Spiel der Musikgruppe zwischen Boogie, Blues und Hardrock seinen Stempel aufdrückte. Herrlich, wie sich der feurige Scatgesang von Sänger Michael Vdelli in Rics wildem Trommelwirbel widerspiegelte!
Der Ohrwurmcharakter vieler Stücke ("Newton" oder "Addicted") tat sein Übriges, um das Publikum für die Band zu begeistern. In Lichtenfels wird die Gruppe, die für ihre Konzerte "mit überbordender Energie", wie es das Magazin "Hard Harder Heavy" einst wörtlich formuliert hatte, bekannt ist, ein neues Studioalbum vorstellen. Es trägt den passenden Titel "Higher".
Erstmals wurden auch Elemente des Indie-Rock, wie man sie von dem englischen Duo "Royal Blood" her kennt, in die explosive Mischung aus Blues- und Mainstream-Rock integriert. Absolut hitverdächtig klingt die aktuelle Single "Dark And Lonely Place", auf der sich die Combo von einer ungewohnt ruhigen Seite zeigt. Darüber hinaus spielt die Band bei ihren aktuellen Konzerten auch alte Songs aus ihren vorhergehenden Werken, die von der Musikzeitschrift "Rocks" jeweils unter die besten Rockalben des Jahres gewählt wurden. Und auch das "Classic Rock Magazin" ist voll des Lobes für das Ensemble, das sie zu "den innovativsten und spielfreudigsten Gruppen im Bluesrock-Bereich" zählt.
Karten sind im Vorverkauf bei der Stadtverwaltung Lichtenfels, Abteilung Touristinformation (Tel. 09571/7950102) erhältlich.