Die östliche Ringstraße in Herzogenaurach muss im Bereich zwischen der Egerländer Straße und der Straße Zum Flughafen von Montag, 6. April, bis voraussichtlich Freitag, 17. April, halbseitig gesperrt werden. Hier werden Versorgungsleitungen verlegt, teilt das Bauamt der Stadt mit.

Für die im Baustellenbereich verbleibende Fahrspur wird eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet, und zwar in Fahrtrichtung Bamberger Straße. Eine Durchfahrt in Richtung Zum Flughafen ist für die Dauer der Maßnahme nicht möglich, der Verkehr wird umgeleitet über die Bamberger Straße, den Hans-Ort-Ring und von dort weiter in die Straße Zum Flughafen.

Sackgasse entsteht

Zeitweise werden auch Arbeiten im Kreuzungsbereich Ringstraße/Egerländer Straße/Karlsbader Straße durchgeführt. Dies hat zur Folge, dass die Egerländer Straße für einige Tage zur Sackgasse wird, da wegen der Lage der Baustelle eine Ausfahrt zur Ringstraße nicht möglich ist. Die in der Egerländer Straße bestehende Einbahnstraße wird für diese Zeit aufgehoben.

Haltestellen entfallen

Die Maßnahme hat auch Auswirkungen auf den Stadtbusverkehr der Linie 273. Für die Dauer der Arbeiten entfallen in Fahrtrichtung Innenstadt die Haltestellen "Egerländer Straße" und "Kolbstraße". Ersatzhaltestellen in Fahrtrichtung Innenstadt werden in der Hans-Sachs-Straße gegenüber der bestehenden Haltestelle "Ina-Ring" sowie gegenüber der bestehenden Haltestelle "Pirckheimer Straße" eingerichtet.

Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt und die Stadt Herzogenaurach bitten um Vor- und Rücksicht im Baustellenbereich und bedanken sich für das Verständnis für hierdurch entstehende Beeinträchtigungen. red