Die Funkstille hat ein Ende: Mit ihrem traditionellen Sommer-Open-Air im Lichtenfelser Gasthaus "Dümpfelschöpfer" melden sich die Revivals aus dem Lockdown zurück. Am Sonntag, 16. August, rockt das Quartett von 16 bis 20 Uhr den Biergarten am Oberen Tor mit dem Besten aus Beat, Rock und Rock 'n‘ Roll.

Bei freiem Eintritt dürfen sich die Fans der Musik der Sechziger bis Achtziger auf Meilensteine der Pop-Geschichte von den Beatles, Rolling Stones und Kinks, von Altmeistern wie Eric Clapton und B. B. King, Neil Young und Bob Seger, von Mega-Gruppen wie CCR und den Eagles freuen. Das Repertoire ist gut gemischt aus Evergreens mit seltener zu hörenden Perlen aus dieser Epoche, authentisch interpretiert ohne digitale Tricks, aber mit viel Spielspaß - unverfälschte Musik im Stil der "alten Meister".

Uli Fritsche, in Hamburg lebendes Urgestein der Lichtenfelser Musikszene, gibt als Gitarrist und Sänger den Ton an, der Forchheimer Gerrit Appel sorgt am Schlagzeug für die treibenden Beats. Mit ihm kümmert sich Bassist und Sänger Heiko Jakob um den Groove, ein vielseitiger Musiker aus Grub/F., der dem Publikum auch als Bassist von Mojo und der Sawmill Band bekannt ist. Seit 2017 bereichert auch Dieter Ungelenk als Sänger, Gitarrist, Keyboarder und Saxophonist den Sound der Revivals. Den guten Ton zaubert der Mixer Georg Sauer, der frühere Gitarrist und Sänger Gerd Löffler bleibt seiner Band als Team-Manager weiterhin verbunden. red