Die B-Jugend des HSC 2000 Coburg revanchiert sich souverän für die Hinspielniederlage gegen HT München. Mit einer guten Leistung und nur einer kurzen Schwächephase Mitte der ersten Halbzeit schafften die Coburger einen souveränen Sieg gegen einen Gegner, der ihnen noch im Hinspiel eine empfindliche Niederlage zufügte.

B-Jugend, Bayernliga

;

HSC 2000 Coburg - HT München 32:23 (14:10)

Die Hausherren starteten sehr gut und führten schnell mit 7:2. Dieser Vorsprung hielt auch bis zur Halbzeit. Lediglich einmal kamen die Gäste durch Unkonzentriertheiten des HSC in Schlagdistanz (12:10). Ein Doppelschlag vor der Pause und ein wieder verbessertes Auftreten nach dem Wechsel ermöglichten dann schnell eine Vorentscheidung. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff führten die HSCler erstmals mit acht Toren (21:13).

Danach gestaltete sich die Partie wieder ausgeglichen und ohne größere Aufregungen stand am Ende der sichere Sieg des HSC Coburg fest. Nun muss sich die HSC B-Jugend auf die nächsten, sehr anspruchsvollen Aufgaben vorbereiten. Der Februar bringt einige Herausforderungen, die erste gleich am Sonntag. Dann tritt das Team um 14.45 Uhr beim TSV Allach 09 an, eine Mannschaft aus dem Liga-Mittelfeld. HSC 2000 Coburg: Mark Roschlau, Finn Knauer; Luis Neumann (15/3), Felix Dettenthaler (6), Jonas Ratschker (4), Jan Brüning-Wolter (2), Gustav Dannhäuser (2), Lasse Schartl (2), Tim Bauer (1), Julian Mielenhausen. jp