Bei strahlendem Sonnenschein wurden am vergangenen Samstag auf dem Sportgelände des SV Ermreuth die Endspiele des KJR-Fußball-Pokalturniers unter der Schirmherrschaft von Landrat Hermann Ulm ausgetragen. Durch großzügige Spenden seitens der Politik konnten sich die Sieger der sechs männlichen Nachwuchs-Finals und die Gewinnerinnen bei den U17-Mädels über tolle Preise freuen. Am Turnier beteiligt war außerdem das Gräfenberger Sportbündnis, das sich für Fairness, Respekt sowie Toleranz und gegen jegliche Diskriminierung im Fußball einsetzt.
Kreisjugendpflegerin Stefanie Schmitt spracht ein herzliches Dankeschön an die politischen Vertreter des Landkreises aus, insbesondere an den SV Ermreuth und seine zahlreichen fleißigen Helfer sowie den Kreisspieleitern, die das ganze Turnier im Hintergrund organisiert hatten. red


Die Finalpaarungen

F-Junioren:
Langensendelbach - Jahn Forchheim 0:2
E-Junioren:
SG Weißenohe - FC Burk 0:4
D-Junioren:
SpVgg Reuth - SG Weilersbach n.E. 4:5
C-Junioren:
TSV Ebermannstadt - DJK Eggolsheim 6:0
B-Junioren:
TSV Ebermannstadt - SG Hetzles n.E. 3:5
A-Junioren:
SpVgg Jahn Forchheim - JFG Aischtal 3:1
U17-Juniorinnen:
SV Hetzles - SpVgg Reuth 0:12