Am Montagnachmittag kurz nach 17 Uhr stürzte ein 51-jähriger Rennradfahrer, als er von der Lichtenhaidestraße nach links in die Hallstadter Straße abbiegen wollte. Aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit, mit der das Rad fuhr, streifte der Radler mit seinem linken Pedal den Asphalt und stürzte infolgedessen alleinbeteiligt. Der Mann zog sich eine Platzwunde am Kopf zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden am Fahrrad wird von der Polizei auf etwa 100 Euro beziffert. pol