Bei herrlichem Wetter trug jüngst der Hundesportverein (HSV) Bamberg sein erstes Hundesport-Turnier in der Domstadt aus. Unterstützt wurde er von der SG 1306 Bamberg, auf deren weitläufiger und gepflegter Anlage die Veranstaltung stattfand. Als Gäste begrüßte der HSV die Hundefreunde aus Eltmann, Hof, Rennsteig, Lichtenfels und die Sporthunde Franken.
Die Sportler traten in den Disziplinen Geländelauf, Dreikampf, Hindernislauf, Combination Speed Cup und dem Shorty an. Rund um die Kunigundenruh gingen die Geländeläufer über die Strecken ein, zwei und fünf Kilometer an den Start. Die Rundkurse absolvierten die Läufer gemeinsam mit ihren vorgeschnallten Hunden.


Eine enge Verbindung

Die Vierbeiner durften ihre Herrchen und Frauchen durch Ziehen beim Vorankommen unterstützen. Dabei trugen die Tiere ein spezielles Zughundegeschirr, mit dem sie durch eine Leine mit Ruckdämpfer mit ihren Zweibeinern verbunden waren. Die Hundeführer waren mit einem Laufgurt ausgerüstet, was das Ziehen auch angenehm machte.
Die anderen aufgezählten Disziplinen verlangten den Mensch-Hund-Teams Schnelligkeit und Gehorsam ab. Die unterschiedlichen Hindernisparcours wurden im Einzel- oder Staffelwettkampf absolviert. Auf dem Bogenschießplatz durften die zahlreichen Zuschauer bei strahlendem Sonnenschein die flinken Pfoten verfolgen.
Bei der anschließenden Siegerehrung lobte Leistungsrichter Teichmann die sportlichen und organisatorischen Leistungen. Der Wettkampftag wurde aufgrund der zahlreichen Helfer ein voller Erfolg und dank des durchweg positiven Feedbacks arbeitet der HSV Bamberg an einer Wiederholung des Turniers im nächsten Jahr.
Annelie Habermann