Durch einen Doppelschlag von Großmann und Höfner sowie unter Mithilfe der heimischen Abwehr ging der VfR mit einer Führung in die Halbzeitpause.
Kurz nach dem Wechsel markierte Torjäger Tucci nach einer weiten Flanke aus dem Gewühl das 2:2. Bis kurz vor Schluss tat sich auf beiden Seiten wenig, ehe Müller nach herrlicher Vorarbeit von Tucci zum umjubelten 3:2-Siegtreffer einnickte. Schiedsrichterin Martina Müller leitete die faire Partie mit Übersicht.
Tore: 1:0 Tucci (15.), 1:1 Großmann (30.), 1:2 F. Höfner (31.), 2:2 Tucci (47.), 3:2 D. Müller (87.). cm