Über einen Zeitraum von mehr als sechs Wochen wurden die Vereinsmeisterschaften des Tennisclubs Röttenbach ausgetragen - mit einer Rekordbeteiligung von 62 Spielern bei den Erwachsenen und Jugendlichen über 14 Jahren sowie acht Bambini. Die ältesten Teilnehmer waren über 75. Bewährt hat sich wiederum der Doppel-K.o.-Modus, der jedem Teilnehmer mindestens zwei Matches garantierte.
In einem packenden Finale sicherte sich bei den Kleinsten Ben Bachschuster den Titel. Er gewann mit 4:6, 7:6 und 12:10 im Matchtiebreak gegen Luca Kaiser. Bei den Damen trat jede gegen jede an. Zum ersten Mal Vereinsmeisterin wurde Elsa Wellein vor Christina Seiz, Mona Dietz und Heike Plaum. Bei den Herren setzte sich in einem hochklassigen Match die Jugend durch. Yannis Hörning besiegte seinen Teamkollegen Jan-Niklas Schrüfer mit 7:5, 3:6 und 10:3 im Supertiebreak und sicherte sich damit seinen ersten Titel.
Bestes Herren-Doppel waren die Einzelfinalisten, die sich mit 7:5 6:4 gegen Reiner Seiz und Horst Dietz durchsetzten. Bei den Damen unterlagen Eva Polterauer und Kirsten Schrüfer der Paarung Wellein und Johanna Fechner mit 3:6, 1:6. Im Mixed-Finale waren Polterauer und Vorsitzender Thomas Findeiß der jugendlichen Dynamik von Seiz und Tochter Christina nicht gewachsen (1:6, 1:6). kf