In einer Dienstversammlung, zu der Bürgermeister Rainer Detsch geladen hatte und die aufgrund der Lage im Freien neben dem Feuerwehrgerätehaus stattfand, wählten die fast vollzählig erschienenen Aktiven der Reitscher Wehr ihren Kommandanten und seinen Stellvertreter.

Die Amtsinhaber Matthias Kaim und sein Stellvertreter Markus Franz stellten sich nach bereits 18 Jahren gemeinsam im Amt dafür erneut zur Wahl und erhielten jeweils ein einstimmiges Ergebnis. Die 26 Wahlberechtigten konnten in zwei Wahlgängen unter Einhaltung der Maskenpflicht und mit ausreichend Abstand in der Fahrzeughalle ihre Stimme in geheimer Wahl abgeben. Der Name Wahlgang wurde dabei wirklich begreifbar, denn sie mussten einzeln durch den Hintereingang in die Halle kommen und diese dann nach der Stimmabgabe durch den Haupteingang wieder verlassen, um den geltenden Hygienevorschriften gerecht zu werden.

Im Anschluss wurden per Akklamation auch die bisherigen beiden Vertrauensleute der aktiven Mannschaft, Eva Büttner und Manuel Wisnewski, einstimmig für die nächsten sechs Jahre wiedergewählt. red