In der Saisonpause der 1. Sportkegler-Bundesliga waren die Asse des Tabellenzweiten SKC Staffelstein nicht untätig. Bei der 40. Auflage des traditionellen Top-12-Turniers in Ulm gingen drei Spieler aus der Kurstadt an den Start. Timo Hehl schaffte es zwar nicht ins Finale der besten Zwölf, dafür trumpften aber Torsten Reiser und Mathias Dirnberger prächtig auf.

Reiser belegte nach Vor- und Endlauf (666/633) mit Gesamt 1304 Holz Platz 2 knapp vor seinem Teamkollegen Dirnberger (669/633), der im Gesamt zwei Kegel weniger umgeworfen hatte. Den Sieg holte sich der Raindorfer Daniel Schmid mit 1326 Holz.

Die beiden slowenischen Asse des SKC Staffelstein, Boris Benedik und Uros Stoklas, waren bei einem Turnier in ihrer Heimat Kranji aktiv.

Julian Hess in Neukirchen

Zu einem Jubiläumsspiel bei Fortuna Neukirchen trat der Staffelsteiner Julian Hess für eine Bundesliga-Auswahl an und erzielte dabei 615 Holz. red