Rund 30 Bürger aus dem Landkreis nahmen an der Bürgerreise des Freundeskreises Erlangen-Höchstadt/ Tarnowskie Góry in
den polnischen Partnerlandkreis teil. Die Reise stand unter dem Motto "Gemeinsamkeiten in Böhmen und Schlesien". Der Vorsitzende des Freundeskreises, Manfred Bachmayer, begleitete die Reisegruppe auf ihrer Fahrt.
Höhepunkt der Reise war der Besuch der tschechischen Partnerstadt Kutna Hora. Die Altstadt ist ebenso wie die Silbermine Bestandteil des Unesco-Weltkulturerbes. Ein Ausflug in die Beskiden führte die Reisegruppe in die Textilmetropole Bielsko-Biala sowie zum nationalen Institut für Fischereiwirtschaft in Golysz. Der traditionelle Begegnungsabend mit Bürgern aus dem Partnerlandkreis unter dem Motto "Freunde treffen Freunde" sowie ein Besuch des Bergwerkes "Guido" in Zabrze, dem früheren Hindenburg, rundeten das Programm ab. red