Coburg — Von Island bis Neuseeland spannt sich der Bogen von beeindruckenden Landschaftsbildern aus aller Welt, die am Sonntag, 22. März, ab 15 Uhr im Naturkunde-Museum präsentiert werden. In zehn kurzen Audiovisionsschauen zeigt der Coburger Fotograf Robert Büchner ein musikalisch untermaltes Spektrum an Foto-Impressionen aus unterschiedlichsten Landschaften, die er selbst bereist hat. Selbst Jules Vernes Romanhelden besuchten auf ihrer "Reise um die Welt" nur einige Länder und benötigten dafür immerhin 80 Tage. Für die virtuelle Weltreise von den heißen Quellen des Yellowstone-Nationalparks bis zum Kilimandscharo wird dagegen nur eine knappe Stunde benötigt. Für die Veranstaltung ist ein Eintrittsgeld von drei Euro, beziehungsweise einen Euro (Kinder) zu entrichten. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.naturkunde-museum-coburg.de oder im aktuellen Veranstaltungskalender der Stadt Coburg. red