Zwei Wildunfälle nahm die Polizei Haßfurt auf. Verletzt wurde dabei niemand, wie die Inspektion in der Kreisstadt mitteilte.
Am Donnerstag, gegen 18.20 Uhr, erfasste eine 34-Jährige zwischen Eschenbach und Eltmann mit ihrem Auto ein Reh. Trotz dieses Zusammenstoßes entstand kein Schaden am Wagen der Frau. Am gleichen Tag, jedoch, bereits gegen 6.15 Uhr, fuhr ein 42-Jähriger auf den Kreisel an der Industriestraße in Haßfurt zu. Kurz vor dem Kreisverkehr kreuzte ein Reh die Fahrbahn. Der Wagen "erwischte" das Tier, das getötet wurde. Schaden: 2000 Euro. red