1500 Euro Blechschaden und ein totes Reh sind die Bilanz eines Wildunfalls am Sonntagnachmittag auf der B 286. Wie die Polizei meldete, war dort ein 63-Jähriger mit seinem Mitsubishi zwischen Schildeck und Geroda unterwegs, als plötzlich ein Reh vor seinen Wagen sprang. Der Mann konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste das Tier mit der Front seines Fahrzeugs. Das Reh wurde durch die Kollision getötet. Der Fahrer wurde nicht verletzt. pol