Auch die Polizei ist nicht vor Wildunfällen gefeit. Eine Streife der Polizeiinspektion Hammelburg befuhr am Montagfrüh gegen 2.30 Uhr die KG 12 von Hammelburg in Richtung Elfershausen, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Das Reh wurde mit geringer Geschwindigkeit erfasst und flüchtete. Am Dienst-Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 100 Euro. Weitaus höher war der Schaden bei einem Wildunfall zwischen Hammelburg und Diebach. Dort war in der Nacht zum Montag ein Dachs von einem Pkw erfasst worden. Sachschaden: geschätzte 4000 Euro. Rund 1000 Euro betrug der Schaden bei einem Wildunfall zwischen Hammelburg und der Lagerbergkreuzung. Hier war am Sonntagmittag ein Reh in ein Auto gelaufen. pol