Zu zwei Wildunfällen wurde die Polizei Bad Brückenau am Wochenende in den Raum Zeitlofs gerufen. Am Freitagabend bereits erkannte ein 33-Jähriger aus dem Landkreis ein Reh auf der Fahrbahn zwischen Rupboden und Weißenbach. Beim Ausweichen kam er mit seinem BMW ins Schleudern und rutschte in den Straßengraben. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. In der Nacht auf Montag wurde zwischen Roßbach und Weißenbach ein Hase bei einem Unfall getötet. Das Tier prallte gegen die Front des Pkw, wurde ins angrenzende Feld geschleudert, lief aber weiter. Der Jagdpächter wurde verständigt. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. pol