Beim musischen Abend der Realschule präsentierten junge Talente am Mittwoch eine gelungene Mischung aus Theater, Soloauftritten und Schulbands. Mit dem Song "Low Rider" eröffnete die Little-RSC-Bigband gekonnt den von vielen Höhepunkten geprägten Abend. Schulleiterin Monika Geiger sagte, die Vorbereitungen für die alljährliche musikalische Veranstaltung hätten bereits zu Beginn des Schuljahres begonnen.
Unter dem Motto "Talente fördern" beeindruckten die Schüler mit ihren Darbietungen das Publikum. Annemarie Mirwald, Laura Düthorn, Theresa Dauer und Johannes Schuberth überzeugten mit ihren Begabungen bei Soloauftritten.


Tomatensaft anstatt Vampirblut

Zwischen den Liedbeiträgen zeigte die Theatergruppe mit dem Stück "Bis(s) zum letzten Schrei" ihr schauspielerisches Talent. In fünf Akten unterhielt die Theater-AG unter der Leitung von Christine Löhrlein die Zuschauer. Mit markerschütternden Schreien fesselten die jungen Schauspielerinnen die Besucher und sorgten mit vielen Gags für so manchen Lacher. In der Vampirkomödie verreiste eine Mutter gemeinsam mit ihren drei Töchtern in eine Vampirvilla. Als die drei Schwestern herausfanden, dass bereits mehrere Personen an diesem Ort spurlos verschwunden waren, war ihre Neugier geweckt. Sie fingen an, Kontakt zu den drei Vampirschwestern Sofie, Adriane und Constanze aufzunehmen. Nach einigen Missverständnissen und Verwechslungen der Sterblichen mit den Untoten über Tomatensaft und Blut nahm das Stück ein tragisches Ende: Auf dem Familienfoto der Mutter mit ihren Töchtern blitzen nun auch durch die Bank Vampirzähne.
Stimmliche Höhepunkte waren die Auftritte von Christina Panzer, Lara Witzgall und Larissa Düthorn, welche die Zuhörer begeistert mit Applaus belohnten. Das Himmelstheater der Klasse 6 A zeigte einen interessanten Mix aus Klängen unterschiedlicher Instrumente und zeigte Bilder dazu. Dabei wurden die unterschiedlichen Naturgewalten des Wetters in Ton und Bild als moderne Inszenierung präsentiert. Mit den Sängerinnen Theresa Dauer und Luisa Helm verblüffte die Schulband mit ihrem technischen Können. Gefühlvoll unterhielten sie mit "Like I'm gonna lose you" und rockten zu "Exs and Ohs". Durch die Unterstützung der Lehrer Christian Herrich-Schäffer und Thomas Schaller wurde der kurzweilige Abend auch durch die musikalischen Höhepunkte ein niveauvolles und unvergessliches Ereignis. Besonderem Dank galt ebenfalls Heike Neuperth, die mit ihren Tutoren für die Bewirtung der Gäste sorgte.