Friesen — Der Ärger über die 1:3-Niederlage beim SV Seligenporten II ist ihm auch noch einige Tage später deutlich anzumerken. "Wenn man nicht den entsprechenden Aufwand betreibt, kann man auch nicht belohnt werden", sagt Andreas Lang und fügt hinzu: "In dieser ausgeglichenen Landesliga kann man sich nicht auf guten Leistungen ausruhen. Wir müssen der Realität ins Auge sehen, und die sagt, dass wir Tabellenletzter sind."
Sorgen, dass seine Schützlinge auf Dauer in den Abstiegskampf verwickelt sind, hat er jedoch nicht. Dafür sei die Qualität in der Mannschaft zu hoch. "Und wir haben auch die Typen, um da unten wieder rauszukommen", sagt er vor dem nächsten Kellerduell, das heute im Frankenwaldstadion über die Bühne geht.