Eine Streife der Polizeiinspektion Bad Kissingen befand sich am Dienstagmorgen in der ehemaligen Wohnung einer 30-Jährigen Frau, da diese Unstimmigkeiten mit ihrem Mieter hatte. An der geöffneten Wohnungstüre konnte bereits Marihuanageruch wahrgenommen werden, weshalb die Wohnung durchsucht wurde. Hierbei wurden 15 Kapseln "Substitol", ein Opiat und "Diazepam" aufgefunden und sichergestellt. Die Frau gab an, in einem Substitutionsprogramm gewesen zu sein. Weitere Ermittlungen ergaben, dass sie dieses Programm abgebrochen hatte, weshalb der Besitz der Medikamente nicht rechtmäßig ist, schreibt die Polizei. Sie erhielt eine Anzeige. pol