Einer Polizeistreife fielen am Montagabend in der Steigerwaldstraße in Burgebrach drei Personen auf, die einer Kontrolle unterzogen wurden. Dabei stellte sich heraus, dass alle drei Personen im Alter von 16 und 18 Jahren an unterschiedlichen Anschriften wohnen und somit gegen die aktuell geltenden Corona-Bestimmungen (maximal zwei Haushalte) verstießen. Zudem bemerkten die Beamten bei dem 18-Jährigen intensiven Marihuana-Geruch. Bei der Durchsuchung konnten in seiner mitgeführten Tasche rund 15 Gramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde anschließend eine Wohnungsnachschau durchgeführt. Dabei kamen weitere Betäubungsmittel sowie Betäubungsmittel-Utensilien zum Vorschein, die ebenfalls sichergestellt wurden.