Kronach — Der Verbandsdirektor der Fernwasserversorgung Oberfranken, Markus Rauh (44), ist in der Mitgliederversammlung wieder zum stellvertretenden Vorsitzenden des Verbandes der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft (VBEW) gewählt worden. Damit wird Rauh auch weiterhin im Vorstand des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in Berlin sitzen.
Zu seiner Wiederwahl sagte Rauh, dass "es mit Blick auf die anstehenden Gesetze eine fordernde Aufgabe sein wird, die Belange der Wasserversorgungsunternehmen zu vertreten". Der Grundwasserschutz müsse mehr in den Fokus von Politik und Gesellschaft gerückt werden. "Hier darf es keine falschen Kompromisse geben", so Rauh. red