Merkendorf — Das Schlusslicht der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West, die SpVgg Rattelsdorf, hat gestern mit dem 1:1 beim bisherigen Dritten SV Merkendorf ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Rattelsdorfer bleiben abgeschlagen Letzter, die Merkendorfer fielen auf Rang 4 zurück.
Der SVM machte von Beginn an Druck, die erste Möglichkeit besaßen allerdings die kampfstarken Gäste. Tommy Gruenert setzte sich gut durch, tauchte frei vor dem Merkendorfer Tor auf und scheiterte jedoch am überragend reagierenden Torwart Riedel. Davon wach gerüttelt ergriff die Mannschaft von SVM-Trainer Geyer die Initiative. Richtig gefährlich wurde es allerdings nur selten. Die Rattelsdorfer Abwehr hatte die Lage weitestgehend im Griff. Keiling und Meyer, das brandgefährliche Sturmduo der Gastgeber, fand noch nicht so richtig in die Begegnung. Ein beliebtes Mittel sind dann Fernschüsse. Dies dachte sich auch Alex Globisch und erzielte in der 34. Min. ein Traumtor aus gut 25 Metern zur mittlerweile verdienten Führung. Dabei blieb es bis zum Halbzeitpfiff des sehr guten Schiedsrichters.

Kensche erzielt den Ausgleich

Beide Mannschaften starteten unverändert in die zweite Hälfte. Die Rattelsdorfer waren jetzt besser im Spiel und markierten in der 64. Min. den Ausgleich durch Sascha Kensche. Die Gastgeber brauchten einige Minuten, um sich von dem Gegentreffer zu erholen. Ab der 70. Min. machten die Merkendorfer wieder etwas mehr Druck. Daniel Keiling und Daniel Schulz vergaben aber in aussichtsreicher Situation. In der 89. Min. fiel beinahe noch der Siegtreffer, doch Gästeschlussmann Imhof konnte den Schuss von Schulz entschärfen. So blieb es beim verdienten Punktgewinn der Rattelsdorfer. stu
SV Merkendorf: Riedel - Kappel, Richter, Schneider, Schulz, Globisch (74. Röder), Waltrapp (59. Linzner), Meyer, Lorber (82. M. Weber), T. Weber, Keiling / SpVgg Rattelsdorf: Imhof - Merkel, Welzer, Derra, Elflein, Leimbach (56. Schneblin), Gruenert, Schauer, Stade, Bischof, S. Leimbach (14. Kensche) / SR: P. Rossow (Bayreuth) / Zuschauer: 220 / Tore: 1:0 A. Globisch (34.), 1:1 Kensche (64.)