Der Tabellenführer der Fußball-Kreisliga Bamberg, die SpVgg Rattelsdorf, feierte am Sonntag im Derby gegen den FSV Unterleiterbach mit 3:1 seinen ersten Erfolg nach der Corona-Zwangspause.

Die Partie des SV Zapfendorf gegen den SV Würgau fiel aus. SpVgg Rattelsdorf - FSV Unterleiterbach 3:1

Vor 200 Zuschauern legte der Tabellenführer die reifere Spielanlage an den Tag. Den ersten Torerfolg des Nachmittags verzeichnete allerdings der FSV, als Tobias Werner einen individuellen Fehler in der Rattelsdorfer Abwehr eiskalt ausnutzte (36.). Den Schwung des Führungstreffer nahm der Gast mit in die zweite Halbzeit, sodass dieser dem zweiten Treffer näher war als die SpVgg dem Ausgleich. Franz Schmuck verpasste es 20 Minuten vor Schluss, dem Ligaprimus den K.o. zu versetzen. Im Gegenzug kam es zur Schlüsselszene der Begegnung: Walter Epp konnte den Angriff der Gastgeber nur mit einem Foulspiel im Strafraum, sah Gelb-Rot, und Jeffry Stade glich per Elfmeter aus. Während dem FSV nun in Unterzahl die Luft ausging, legte Torjäger Stade (77., 88.) mit zwei Toren noch zum glücklichen Sieg nach. ebe