Ab Donnerstag, 18. Oktober, bietet das Familienzentrum im Landratsamt Haßberge einen Kurs für alleinerziehende Mütter und Väter an, wie die Einrichtung mitteilt. Die heutige Familie unterliegt zunehmend einem Wandel. Die herkömmliche "normale" Familie, bestehend aus Vater, Mutter, Kind(ern), gerät immer häufiger aus den Fugen. Ehen oder Lebensgemeinschaften zerbrechen an den oft schwierigen Anforderungen des Alltags. Das normale Familiengefüge fällt auseinander; Kinder werden verunsichert.

Alleinerziehende Mütter und Väter sehen sich im Alltag oft allein gelassen. Dazu kommen manchmal unbewältigte Trennungserfahrungen, die den Umgang mit dem ehemaligen Partner schwierig machen. Finanzielle Probleme oder Kinder und Beruf unter einen Hut zu bekommen, können ebenfalls belasten. Und dann noch Zeit für sich selbst finden? Der Kurs bietet die Möglichkeit zum Austausch, zur Information und er bietet Ratschläge. Jeder Teilnehmer kann eigene Themen ansprechen, etwa Infos über Unterstützungsmöglichkeiten, Phasen der Trennungsbewältigung, Selbstwert, Entspannungsübungen.

Die Kursleitung hat Elisabeth Cichon, Sozialpädagogin sowie Paar- und Familientherapeutin. Jedes Treffen beinhaltet den Austausch und Infos. Die Kurse finden statt: 18./25. Oktober, 8., 15., 22. und 29. November; jeweils donnerstags 14.30 bis 16 Uhr. Kinderbetreuung während des Kurses wird angeboten. Anmeldung ist im Familienzent-rum erbeten, Ruf 09521/27645.