Wimmelbach — Die Bundesstraße 470 zwischen Oesdorf und Wimmelbach haben sich zwei junge Männer ausgesucht, um sich am Mittwochabend ein Autorennen zu liefern.
Laut Bericht der Polizeiinspektion Forchheim überholte am Ortseingang von Wimmelbach ein 18-Jähriger mit seinem Seat einen vor ihm fahrenden VW, weil dessen 19-jähriger Fahrer abbremste. Der 18-Jährige wechselte auf die linke Fahrspur und wollte zwischen zwei Verkehrsinseln wieder nach rechts einscheren.
Aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit überfuhr der junge Mann jedoch die Verkehrsinsel und verlor die Kontrolle über seinen Wagen. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchquerte ein Grundstück an der Burker Straße und kam schließlich, nachdem er noch einen Mauervorsprung durchbrochen hatte, an der Hauswand zum Stehen.
Der junge Mann zog sich bei dem Unfall nur leichte Verletzungen zu. Sein Fahrzeug wurde total beschädigt. Der von ihm angerichtete Schaden beträgt 3000 Euro. Trotz der unverantwortlichen Fahrweise der beiden jungen Rennfahrer wurden keine weiteren Personen geschädigt oder gefährdet. pol