Spezialisten der Verkehrspolizei haben am Mittwoch im Guttenberger Ortsteil Meierhof über mehrere Stunden eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Die Ergebnisse bestätigen die Polizei Stadtsteinach in ihrem Bestreben, weiterhin durch konsequente Kontrollen die Hauptunfallursache "zu schnelles Fahren" in den Griff zu bekommen.

Von den knapp über 1000 gemessenen Fahrzeugen überschritten 26 die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 Stundenkilometern. Den Vogel schoss ein Kia-Fahrer aus dem Zulassungsbereich Hof ab, der die Kontrollstelle mit 108 Sachen auf dem Tacho passierte. Neben zwei Punkten in Flensburg und einer hohen Geldbuße wird der Mann demnächst vier Wochen auf sein Fahrzeug verzichten müssen.

Neben ihm erhalten sieben weitere Verkehrsteilnehmer zum Teil hohe Geldbußen. 18 Autofahrer werden von der Polizei mit einem Verwarnungsgeld bestraft.

Die Stadtsteinacher Polizisten werden auch weiterhin im Zuständigkeitsbereich die gefahren Geschwindigkeiten überwachen. Gleichzeitig appellieren sie an alle Verkehrsteilnehmer, die bestehenden Regeln einzuhalten. pol