Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth haben am Montagnachmittag an der Bundesstraße 289 in Kauerndorf eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Hier hielten sich erfreulicherweise nur neun Verkehrsteilnehmer nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern. Während acht Kraftfahrer mit einem Verwarnungsgeld davonkamen, muss ein weiterer Autofahrer demnächst für einen Monat auf seinen fahrbaren Untersatz verzichten. Zudem gibt es Punkte in Flensburg und ein sattes Bußgeld für die Raserei. Er hatte 85 Sachen auf dem Tacho, als er die Kontrollstelle passierte. pol