Ein Zusammenstoß zwischen einem Rasentraktor mit Laubsauger der Gemeinde Gremsdorf und einem Auto hat am Montagnachmittag zu einem Sachschaden in Höhe von geschätzt 2500 Euro geführt. Der Bediener des schweren Gartengerätes hatte rückwärts rangieren müssen, um das Laub in der Ortsmitte von Krausenbechhofen gründlich zu entfernen. Dabei konnte er im Rückspiegel ein hinter ihm wartendes Auto nicht sehen. Die Fahrerin des Wagens hupte zwar noch vor dem Anstoß des Arbeitsgerätes gegen die Motorhaube ihres Fahrzeuges, aber das konnte der Gemeindemitarbeiter durch die Lautstärke seines Gefährtes und wegen des vorgeschriebenen Hörschutzes nicht hören. Bei dem Unfall wurde keiner der Beteiligten verletzt.