Zu einem Trennungsstreit wurde die Polizei nach Haßfurt gerufen. Dabei war auch Rauschgift im Spiel.

Eine junge Frau aus Knetzgau teilte der Polizei in Haßfurt am Mittwoch gegen 18.30 Uhr mit, dass ihr alkoholisierter Freund in der Wohnung randaliere. Auch der eintreffenden Streife gegenüber zeigte sich der 31-jährige Mann aggressiv und wurde verbal ausfällig. Nach den ersten Befragungen vor Ort wurde offensichtlich, dass es bis zum Eintreffen der Polizei noch nicht zu Straftaten gekommen war; die Randale in der Wohnung hatte sich auf die eigenen Gegenstände bezogen. Im weiteren Verlauf der Klärung der Vorfälle wurden einige Gramm Haschisch aufgefunden und sichergestellt. Da die Freundin und Wohnungseigentümerin den 31-Jährigen nicht mehr in der Wohnung dulden wollte, er sich den Polizeibeamten gegenüber aufgebracht verhielt und einem Platzverweis nicht nachkam, wurde er zur Verhütung weiterer Straftaten in Sicherheitsgewahrsam genommen. Nach richterlicher Bestätigung der Freiheitsentziehung blieb der Mann die Nacht über in der Haftzelle der Inspektion Haßfurt. Der Gesamtvorgang wird mit der Betäubungsmittelsicherstellung der Staatsanwaltschaft in Bamberg vorgelegt. Die Anklagebehörde entscheidet dann, ob und wie der Fall weiterhin verfolgt werden soll.