Über eine Spende von 4150 Euro durften sich fünf Schulen im Geschäftsgebiet der Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein  freuen. Bankdirektor Randolf Menna begrüßte, auch im Namen von Direktor Lieb, die Vertreter der Schulen in den Räumen der Raiffeisen-Volksbank. Die Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein engagiert sich nach eigenen Aussagen seit jeher stark vor Ort - wobei ein Schwerpunkt die Förderung von Kindern und Jugendlichen ist.
So erstreckt sich ihr Engagement unter anderem auf Unterstützung des Pfingst- und Sommerferienprogramms, finanzielle Unterstützung von Kindergrippen, Kindergärten und Vereinen und auf die Zusammenarbeit mit den Schulen bei internationalen Malwettbewerben.
Im einzelnen werden die insgesamt 4150 Euro auf folgende Schulen aufgeteilt: So bekam die Adam-Riese-Schule 800 Euro, die für Bücher in der Schulbücherei und ein Notebook verwendet werden. Die Viktor-von-Scheffel-Schule bekam für ihr Projekt "Grünes Klassenzimmer" 1500 Euro zur Vergrößerung und Verschönerung ihres Schulgartens.
450 Euro erhielt die Ivo-Hennemann-Schule in Unnersdorf zu Anschaffung von therapeutischen Sitzkissen. Die Pater-Lunkenbein-Schule in Ebensfeld benötigt für ihre Theatergruppe zur besseren Verständlichkeit bei den Aufführungen neue Headsets, dafür bekamen sie 650 Euro. Ebenfalls für ein "grünes Klassenzimmer" zur Umgestaltung des Außenbereichs mit Überdachung und Sitzbank erhielt die Volksschule Zapfendorf 700 Euro. Hier möchte man Handwerker wie beispielsweise Zimmerleute, in die Schule holen. Sie sollen zusammen mit den Jugendlichen mit Holz arbeiten und sie in die einzelnen Berufe schnuppern lassen. Bankdirektor Randolf Menna erklärte, dass die Spenden aus dem Zweckverband des Gewinnsparens finanziert werden.
Alle Schulvertreter bedankten sich für die Zuwendung. Zum Abschluss überreichte Menna an den Rektor der Ivo-Hennemann-Schule, Roland Christeiner, der Ende dieser Woche in den Ruhestand geht, einen guten Tropfen und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit. red