Es geschah mitten in der Nacht. Ein Unbekannter hat am Mittwoch etwa eineinviertel Stunden nach Mitternacht im Stadtgebiet von einem Mann Bargeld geraubt und ist dann geflüchtet. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilt, ging der 53-Jährige in der Floßstegstraße unter einer Brücke hindurch, als ihn der unbekannte Mann aufhielt und bedrohte. Unter der Annahme, dass der Täter eine Waffe haben könnte, übergab der 53-Jährige dem Räuber einen geringen zweistelligen Eurobetrag. Im Anschluss flüchtete der Unbekannte.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: zwischen 175 und 180 Zentimeter groß, etwa 70 bis 100 Kilogramm schwer. Er trug eine schwarze Jacke, blaue Jeans und schwarze Schuhe.

Die Kriminalpolizei Coburg bittet um Hinweise: Wer kennt einen Mann, auf den die Beschreibung passt? Wer hat zur Tatzeit die beschriebene Person in der Floßstegstraße oder in der in der Nähe liegenden Judengasse beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/6450 zu melden. red