Februar hatte Landrat Johann Kalb (CSU) mitgeteilt, dass aktuell nur noch für die nächsten zwei Wochen Unterbringungsplätze für Asylbewerber zur Verfügung stehen. Er bat die Gemeinden dringend um Nennung passender Lösungen vor Ort.