Heizungsraum abbrechen

Nach einer groben Kostenschätzung werden sich die Sanierungskosten für die Außenfassade auf circa 197 000 Euro belaufen. Villa plädierte weiterhin dafür, vor Beginn der Arbeiten einen Baubiologen einzuschalten. Weiterhin sei es ratsam, das Dach statisch zu prüfen und einen Termin mit dem Denkmalschutz zu vereinbaren. Da das Herzoghaus an die Nahwärmeversorgung angeschlossen ist, werde der angebaute Heizungsraum nicht mehr benötigt und sollte abgebrochen werden.
Für die Dorferneuerungsmaßnahme ist es außerdem notwendig, dass ein Nutzungskonzept erarbeitet wird. Ein entsprechender Bedarf ist gegeben, wie die Bürgerbeteiligung und die Abfrage bei den Ortsvereinen ergeben hat. Die mögliche neue Raumnutzung wurde dem Gremium anhand von Planskizzen vorgestellt.