Bereits zum 12. Mal durften sich die Kinder des Kindergarten Windheim über eine großzügige Spende der Radsportfreunde Windheim über 300 Euro freuen, hatten diese doch wieder die Vorweihnachtszeit mit der Glühweinhütte am Dorfplatz bereichert.
Für den erfreulichen Zuspruch bedankten sich die Radsportfreunde bei ihren Gästen ebenso wie bei der verständnisvollen Nachbarschaft. Auch den Helfern, wie Andreas Vetter und Johannes Föhrweiser, der Gemeinde und Elektro-Thomas Büttner dankten sie für die Unterstützung. Gerne sei die "Generation 60 plus" an den Freitagabenden nach dem Gottesdienst in der Glühweinhütte eingekehrt. Aber auch die Eltern der Kindergartenkinder und die Jugend hätten sich gerne dort getroffen, zog Egbert Ruß Bilanz und freute sich, dass wieder eine Spende an den Kindergarten möglich war.
Aber auch die Nachwuchsmusiker der Frankenwaldmusikanten, die einen Abend mitgestaltet hatten, konnten sich heuer über eine Spende freuen.
Dankbar zeigten sich das Kindergartenteam um Yvonne Löffler und Barbara Schirmer sowie Kirchenpfleger Manfred Fehn über die großzügige Geste. Trotz vieler anderer wichtiger Projekte, die Spenden bräuchten, dächten die Radsportfreunde immer an die Kleinsten im Ort. Dafür und, dass auch die Jungmusiker bedacht wurden, sei man von Herzen dankbar. Das Geld werde man für "Geschichten aus dem Zahlenland" verwenden. Damit erhalte der Kiga professionelles Material, wie Zahlenwürfel, ein Zahlenhaus etc., mit dem die Kinder spielerisch ein Gefühl für Zahlen entwickeln könnten. red