Die Akademie für Neue Medien und Radio Plassenburg bekommen auch heuer gemeinsam rund 18 000 Euro Bezuschussung im Rahmen der Hörfunk-Programmförderung. Der entsprechende Antrag wurde jetzt im Hörfunkausschuss der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) bewilligt, wie der Medienrat Rainer Ludwig (Freie Wähler) mitgeteilt hat.

Für den Landtagsabgeordneten Rainer Ludwig, der dem Hörfunkausschuss angehört, ist dies eine Herzensangelegenheit, wie er selbst betont. Ludwig war selbst Kursteilnehmer und Dozent an der Akademie für Neue Medien im Langheimer Amtshof in Kulmbach und rund 30 Jahre lang Moderator bei Radio Plassenburg.

Mit der Summe werde konkret das Hörfunkmagazin "Heimat ist" unterstützt, welches heuer unter dem Schwerpunkt-Motto "Klimawandel in Bayern" steht. Die einstündige Sendung wird vom Journalisten-Nachwuchs der Akademie produziert und auf Radio Plassenburg mittwochs zwischen 19 und 20 Uhr ausgestrahlt. Eine Wiederholung der Sendung läuft immer sonntags im Zulieferfenster der Akademie auf Radio Galaxy Oberfranken.

Im Rahmen des diesjährigen Mottos sollen die Auswirkungen des Klimawandels in der oberfränkischen Heimat und der Umgang der Menschen damit thematisiert werden. Es ist beabsichtigt, sowohl die Bürger auf der Straße als auch Personengruppen, die unmittelbar betroffen sind (etwa Landwirte), zu Wort kommen zu lassen.

Ebenso sollen Experten und Akteure aus Wirtschaft und Politik für die Sendung berücksichtigt werden. Die Umsetzung soll den Angaben zufolge in Form von ausführlichen und aufwendig produzierten Reportagen, Gesprächsrunden, Umfragen und Features entstehen.

"Die Programmförderung durch die BLM ermöglicht es der Akademie für Neue Medien, dass statt eines Aus- und Fortbildungskanals ein Sendeplatz bei einem der erfolgreichsten Privatradios mit gut recherchierten Beiträgen und Interviews durch den Journalistennachwuchs gefüllt wird", schildert Rainer Ludwig.

Thomas Nagel, Studienleiter der Akademie für Neue Medien, bedankte sich für dessen Einsatz und seine Unterstützung in der BLM: "Die Programmförderung durch die Bayerische Landeszentrale für Neue Medien ist ein wichtiger Beitrag, um Qualitätsjournalismus hörbar zu machen."

Auch das medienpädagogische Jugendmagazin des Bezirksjugendrings Oberfranken - "JungFM" - , das auf Radio Galaxy Oberfranken ausgestrahlt wird, erhält finanzielle Unterstützung im Rahmen der Programmförderung der BLM. Rainer Ludwig: "Der Zuschuss liegt bei 24 241 Euro. Die Sendung gibt Jugendlichen unter Anleitung von medienpädagogischen Kräften die Möglichkeit, sich selbstständig an der Gestaltung und Umsetzung von Radioproduktionen zu beteiligen." Die Themen orientierten sich am Lebensalltag der Jugendlichen und handelten von politischen, sozialen, kulturellen oder schulischen Ereignissen, so Ludwig weiter. red