Am Sonntagabend ist nach einem Verkehrsunfall bei Roth (Landkreis Bamberg) ein 53-Jähriger mit schwersten Kopfverletzungen in eine Spezialklinik nach Bayreuth gebracht worden. Der Mann schwebte laut Angaben der Polizeiinspektion Bamberg-Land auch gestern noch in Lebensgefahr. Der 53-Jährige war am Sonntag gegen 19.45 Uhr mit seinem Mountainbike auf der Kreisstraße BA 6 aus Richtung Sassendorf unterwegs in Richtung des Zapfendorfer Ortsteils Roth. An der Kreuzung missachtete der Radler laut Angaben der Polizei die Vorfahrt eines 76-Jährigen aus dem Landkreis Coburg, der mit seinem Mercedes SUV die Kreisstraße BA 1 zwischen Scheßlitz und Zapfendorf befuhr. Der Pkw-Fahrer erfasste den Radfahrer daraufhin, so dass dieser mit dem Kopf auf die Frontscheibe prallte.
Mit schwersten Verletzungen musste der Mountainbiker, der aus dem Landkreis Lichtenfels stammt, mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus nach Bayreuth geflogen werden. Der Autofahrer und seine Ehefrau kamen mit einem Schock in ein nahes Krankenhaus.
Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft, die vor Ort war, wurde auch ein Gutachter eingeschaltet. Die Kreisstraße musste längere Zeit voll gesperrt werden.
Am Mercedes und am Fahrrad entstand laut Angaben der Polizei ein Gesamtschaden in Höhe von circa 11 000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt. red