Am Mittwoch um 0.45 Uhr ist ein 35-jähriger Fahrradfahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle durch Beamte der Polizeiinspektion Forchheim unterzogen worden. Hierbei konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Es folgte eine Blutentnahme im Klinikum Forchheim. Der Radfahrer wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.