Zwei ältere Radfahrer haben offenbar Verletzungen wegen des landwirtschaftlichen Einsatzes von Spritzmittel in der Umgebung von Haßfurt erlitten. Die Polizei sucht Zeugen in dem Fall. Am Samstag, 14.30 Uhr, waren eine Frau und ein Mann mit ihren Fahrrädern auf der Flugplatzstraße Richtung Augsfeld unterwegs. Auf Höhe des Wanderparkplatzes Sichelsee spritzte ein Landwirt auf einem Traktor mit einem entsprechenden Anbaugerät ein Feld. Als die beiden Fahrradfahrer am Feld vorbeifuhren, wendete der Traktor am Feldrand. Beim Wenden hob der Bauer die Rohre der Spritzvorrichtung an, die eingeschaltet blieb. Hierbei trug der Wind den Spritzmitteldampf in Richtung der beiden Fahrradfahrer, und sie atmeten das Spritzmittel ein. Unmittelbar danach bekam der 75-Jährige ein Brennen auf seiner Zunge. Magenkrämpfe und Halsschmerzen folgten. Die 68-jährige Radlerin klagte über ähnliche Probleme. Über den Landwirt und den Traktor gibt es keine genauen Angaben. Personen, die dazu Beobachtungen gemacht haben, werden geben, sich bei der Polizeiinspektion Haßfurt, Ruf 09521/9270, zu melden.