Der Pfadfinderbund Weltenbummer, Landesverband Bayern, bietet von Samstag, 2., bis Mittwoch, 6. März, einen Quereinsteigerkurs in Coburg an. Alle Jugendlichen ab 14 Jahren und jung gebliebene Erwachsene, die sich in dieser Jugendarbeit sinnvoll engagieren wollen, haben hier die Gelegenheit, einmal bei den Pfadfindern reinzuschnuppern. Die Pfadfinderbewegung hat ihre Wurzeln in England. Lord Baden-Powell, ein englischer Offizier, erkannte bereits 1905, dass Kinder und Jugendliche mit einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung weg von der Straße sind, ausgeglichener leben und sich in ihrer persönlichen Entfaltung positiv entwickeln. Auch heute wollen die Pfadfinder gegen Missstände wie Sucht, Egoismus und Aggressivität unter Jugendlichen agieren. Der Quereinsteigerkurs soll einen Einblick in die Pfadfinderei vermitteln, aber auch der gemütliche Teil soll nicht zu kurz kommen. Weitere Informationen gibt es beim Pfadfinderbund Weltenbummer, Alexander Müller, Telefonnummer 09561/63366. red