Glück im Unglück hatte ein 62-jähriger Audi-Fahrer aus Brandenburg bei einem Unfall auf der Autobahn 9. Am Donnerstagabend war er mit seinem Q 5 in Richtung Berlin unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Marktschorgast krachte er aus bislang ungeklärter Ursache in einen Sattelzug aus Brandenburg. Der Audi verkeilte sich regelrecht unter dem Auflieger. Dennoch blieb der 62-Jährige unverletzt, während an seinem Fahrzeug Totalschaden entstand und auch der Sattelauflieger stark beschädigt wurde. Durch umherfliegende Fahrzeugteile wurde zudem der VW eines nachfolgenden 27-jährigen Schweizers beschädigt. Der Gesamtschaden summiert sich auf etwa 42 000 Euro. Während der Bergungsarbeiten bildete sich ein bis zu vier Kilometer langer Stau, der vom THW abgesichert wurde. pol