Das 90. Gräfenberger "Poeten-Eckela" bietet mit Wolfgang Tietz einen Leckerbissen: Der leidenschaftliche Haidhofer Puppenspieler und Mime ist weit über die Region hinaus ein viel gefragter Gast. Seit 1979 bietet er mit seinem "Theater Regenbogen" fast jedes Jahr ein neues fantasievolles Programm für Kinder und Erwachsene. Meist ist es eine Mischung aus Figurentheater und Ein-Mann-Schauspiel, wie das Helmut-Haberkamm-Stück "Der Kaschberlesmoo" oder  Gilles Segals Tragikomödie "Der Puppenspieler von Lodz". Als Erzähler bietet er am Sonntag, 10. November, Ausschnitte aus seinen Geschichten/Eisenbahngeschichten/fränkischen Gockelgschichten. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr im Historischen Rathaussaal. Veranstalter ist der Kulturverein Wirnt von Gräfenberg, der Eintritt ist frei. red